10 December 2012

I Have Got a New One ... Of Course a QSL-Card

Since nearly 24 years I have been a ham and in the last 15 years or so I used a QSL-Card which was simple, but I liked it. But times have changed and every thing seems to be more colorful. So it took a long time to search for a motive. Time went by and I considered several pictures, but at last I decided to stick with a local motive.

Painting by Joachim Lehrer
My friend Joachim Lehrer allowed me to use his picture "Hölderlin oder das goldene Zeitalter (2005)"

It is stormy weather outside, but there is a light coming from the left side. What you see is a building which is situated on the borders of the Neckar in Tuebingen.

The Hoelderlinturm from Wikipedia
This is the tower of a former city wall where a famous poet Friedrich Hölderlin lived from 1806 until 1843. At this time he was mentally ill and a carpenter Ernst Zimmer gave him a room in his house.

His lyrics are even for a german hard to read, but when you get used to it, it is really fun. Hyperion  is a novel  which he wrote in his early years (1797/99) .

The work is composed of letters from Hyperion to his friends Bellarmin and the writerDiotima. It is set in Greece and deals with invisible forces, conflicts, beauty, and hope. The novel deals with young Greeks fighting to gain Greek independence.(From Wikipedia)

And in chapter Hyperion - Kapitel 67 Hyperion an Bellarmin you will find the words:

Aber du wirst richten, heilige Natur! Denn, wenn sie nur bescheiden wären, diese Menschen, zum Gesetze nicht sich machten für die Bessern unter ihnen! wenn sie nur nicht lästerten, was sie nicht sind, und möchten sie doch lästern, wenn sie nur das Göttliche nicht höhnten! –
Oder ist nicht göttlich, was ihr höhnt und seellos nennt? Ist besser, denn euer Geschwätz, die Luft nicht, die ihr trinkt? der Sonne Strahlen, sind sie edler nicht, denn all ihr Klugen? der Erde Quellen und der Morgentau erfrischen euern Hain; könnt ihr auch das? ach! töten könnt ihr, aber nicht lebendig machen, wenn es die Liebe nicht tut, die nicht von euch ist, die ihr nicht erfunden. Ihr sorgt und sinnt, dem Schicksal zu entlaufen und begreift es nicht, wenn eure Kinderkunst nichts hilft; indessen wandelt harmlos droben das Gestirn. Ihr entwürdiget, ihr zerreißt, wo sie euch duldet, die geduldige Natur, doch lebt sie fort, in unendlicher Jugend, und ihren Herbst und ihren Frühling könnt ihr nicht vertreiben, ihren Aether, den verderbt ihr nicht.
O göttlich muß sie sein, weil ihr zerstören dürft, und dennoch sie nicht altert und trotz euch schön das Schöne bleibt! –
(Sorry but I found no decent translation for indessen wandelt harmlos droben das Gestirn. Something like: Meanwhile the stars promenade innocently up above.)

So folks, if you make a contact with me and you have to do it in CW ( or I have no microphone ;-)),
you will get that QSL-Card.



Stay Tuned!



.